Schwabenhau 2018

Ein spannender und sehr interessanter Sonntag bei den Schwabenfedern Ulm liegt hinter mir. Und hier folgt nun endlich eine kleine Auswahl an Eindrücken davon. Schnitturnier mit Lukas Mästle-GoerRingen mit Alexander FargoodBartitsu mit Michael HeinMontante mit Jan Gosewinkel Wie immer erhalten die Veranstalter von mir einen Link zu deutlich mehr Fotos, den sie dann an die Teilnehmer weiterreichen. Es laden auch noch gerade ein paar GoPro-Videos vom Schnitturnier hoch. Sprecht mich auf den Events einfach an, wenn ihr explizit ein Foto von euch in Pose, im Freigefecht oder anderem haben möchtet. Ich gehe gerne darauf ein. Vielen Dank an alle Beteiligten … Weiterlesen …Schwabenhau 2018

Tales of Blades und die EU-DSGVO

Auch wenn die EU-Datenschutzgrundverordnung im Alltag eines Fotografen einiges an Extrazeit- und aufwand bedeutet und an vielen Stellen alles andere als eine klare Vorgehensweise aufzeigt (Thema: Umsetzung in den Mitgliedsstaaten), möchte ich dieser Sache so gut wie es mir möglich ist nachkommen. Datenschutz leidet in unseren Zeiten eh viel zu viel, daher finde ich das einen Schritt in die richtige Richtung.

Dreynschlag – Historisches Fechten in Höchstform

Auf die Fechtvorführung von Dreynschlag habe ich mich am Sonntag auf Burg Rabenstein insbesondere gefreut, trifft dies doch das Hauptanliegen von Tales of Blades: Historische europäische Kampf- und insbesondere Fechtkunst im fotografischen Fokus. Langschwert, langes Messer, Scheibendolch, Harnischfechten, Mordaxt und Bauernwaffen wie Sense und Sichel. Da war schon einiges am Start!

Un Poco Locos Feuerspektakel

Eine sehr mitreißende Vorstellung mit überzeugendem Schauspiel durfte ich letzten Samstag auf dem Mittelalterfest der Burg Rabenstein erleben. Die Gruppe um Marc Vogel aus Fürth ist Un Poco Loco und sie bot eine atemberaubende, feurige Vorstellung gepaart mit einer wundervollen Geschichte über zwei “Feuerkobolde”, die sich einen Spaß daraus machten, eine Menschenfrau in deren Träumen zu entführen und ihren Schabernack mit ihr zu treiben. Gerne wäre ich noch sehr viel näher mit der Kamera am Geschehen gewesen. Vielleicht ergibt sich da ja in Zukunft eine Gelegenheit dazu …

Ein paar Worte über talesofblades.com

Auf talesofblades.com findet all jene meiner Arbeit Platz, die mit HEMA (Historical European Martial Arts) und verwandten Themen zu tun hat. Auch finden sich hier in Zukunft Geschichten und Berichte von Gauklern oder jenen, die ein altes Handwerk ausüben und auf Mittelaltermärkten unterwegs sind. Zögert nicht, mich vor Ort anzusprechen, wenn ihr eure Geschichte festgehalten haben wollt!